Borgo Tre Rose

Die Tenuta Tre Rose erstreckt sich über insgesamt 200 Hektar und fünf Hügel im Montepulciano-Gebiet, angrenzend an Umbrien und den Trasimeno-See. Die Rebflächen betragen insgesamt 103 Hektar, wobei nur die höchsten Lagen der Hügel jeweils mit Reben bestockt sind. Im Zentrum des Weingutes und mitten in einem Bilderbuch-Panorama steht eine wunderschöne herrschaftliche Villa, deren Ursprünge auf das Jahr 1521 zurückgehen. So kommen bei Trerose Weinfreunde und Toskana-Liebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Angebaut wird hauptsächlich Sangiovese, der auf den sandigen und tonigen Böden beste Voraussetzungen findet. Dazu kommt auch, dass das mitunter harsche Kontinentalklima der Toskana durch den nahen Trasimeno-See etwas gemildert wird. Die Produktpalette umfasst nur eine Handvoll Weine, allen voran die zwei Vino Nobile Crus. Beim
„Villa Romizi“ begleiten geringe Teile von Cabernet und Petit Verdot den Sangiovese. Der Wein reift für 6 Monate in Barriques und noch weitere 18 Monate in großen Holzfässern. Dieser Ausbau bewahrt eine üppige Fruchtigkeit und sorgt gleichzeitig für gute Struktur. Für den „Simposio“ werden nur beste Trauben aus den besten Lagen, vorwiegend mit südwestlicher Ausrichtung, verwendet.

Die Tenuta Tre Rose erstreckt sich über insgesamt 200 Hektar und fünf Hügel im Montepulciano-Gebiet, angrenzend an Umbrien und den Trasimeno-See. Die Rebflächen betragen insgesamt 103 Hektar, wobei... Mehr erfahren »
Fenster schließen
Borgo Tre Rose

Die Tenuta Tre Rose erstreckt sich über insgesamt 200 Hektar und fünf Hügel im Montepulciano-Gebiet, angrenzend an Umbrien und den Trasimeno-See. Die Rebflächen betragen insgesamt 103 Hektar, wobei nur die höchsten Lagen der Hügel jeweils mit Reben bestockt sind. Im Zentrum des Weingutes und mitten in einem Bilderbuch-Panorama steht eine wunderschöne herrschaftliche Villa, deren Ursprünge auf das Jahr 1521 zurückgehen. So kommen bei Trerose Weinfreunde und Toskana-Liebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Angebaut wird hauptsächlich Sangiovese, der auf den sandigen und tonigen Böden beste Voraussetzungen findet. Dazu kommt auch, dass das mitunter harsche Kontinentalklima der Toskana durch den nahen Trasimeno-See etwas gemildert wird. Die Produktpalette umfasst nur eine Handvoll Weine, allen voran die zwei Vino Nobile Crus. Beim
„Villa Romizi“ begleiten geringe Teile von Cabernet und Petit Verdot den Sangiovese. Der Wein reift für 6 Monate in Barriques und noch weitere 18 Monate in großen Holzfässern. Dieser Ausbau bewahrt eine üppige Fruchtigkeit und sorgt gleichzeitig für gute Struktur. Für den „Simposio“ werden nur beste Trauben aus den besten Lagen, vorwiegend mit südwestlicher Ausrichtung, verwendet.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen