DEKANTER UND DEKANTIEREN BEIM WEIN

Dekanter und Dekantieren beim Wein

Ein Dekanter ist ein speziell geformtes Gefäß, meist aus Glas oder Kristall gefertigt.

Der Begriff Dekantieren bedeutet im Grunde, dass man eine Flüssigkeit von einem Sediment trennt. Bei gereiften Weinen dient das Dekantieren also hauptsächlich dazu, den Wein vom Bodensatz zu trennen, der sich über die Jahre gebildet hat. Der Bodensatz besteht aus festen Bestandteilen, wie z.B. Heferesten und anderen Partikeln, die sich nach der Gärung und während der Reifung am Boden der Weinflasche absetzen. Man nennt den Bodensatz auch Weinstein, Trub oder eben Sediment. Er ist nicht schädlich, kann aber das Trinkerlebnis beeinträchtigen. Wie man gereifte und lang gelagerte Weine richtig dekantiert, lesen Sie weiter unten.

Blog_Riedel_Dekantieren_4

Man dekantiert Weine aber auch, um sie zu belüften, d.h. möglichst viel Sauerstoff auszusetzen. Deshalb haben die Dekanter oft eine weite Öffnung, die eine große Oberfläche des Weins der Luft aussetzt. Durch dieses Belüften werden herbe, bittere und rauhe Noten abgemildert, wodurch der Wein sein volles Aroma und Bouquet entfalten kann. Man nennt diesen Vorgang übrigens streng genommen „karaffieren“ und die Behältnisse, mit den weiten Öffnungen sind dementsprechend eingentlich Karaffen. Es hat sich über die Jahre aber einfach der Begriff dekantieren und Dekanter für beide Vorgänge etabliert.

Blog_Riedel_Dekantieren_3

Bei älteren Weinen lohnt es sich, über moderne Dekanter, wie man sie z.B. von der Firma Riedel kennt, zu verwenden. Sie sind meist geschwungen und geben dem Wein dementsprechend nur eine sehr geringe Oberfläche die der Luft ausgesetzt ist. 

Das sieht nicht nur edel aus, sondern verhindert, dass der Wein zu viel Sauerstoff auf einmal und damit quasi einen „Schock“ bekommt oder zu schnell oxidiert. 

Wie dekantiert man Wein richtig?

Der Dekanter sollte sauber sein und keine Rückstände oder Gerüche aufweisen.

Besonders bei lang liegend gelagerten Weinen: stellen Sie die Flasche mindestens eine Stunde vor dem Dekantieren aufrecht hin. Öffnen Sie die Flasche vorsichtig und wischen Sie den Flaschenhals ab, um eventuelle Korkrückstände zu entfernen.

Halten Sie den Wein gegen eine Lichtquelle (z.B. eine Kerze), um den Bodensatz zu sehen. Beginnen Sie, den Wein langsam in den Dekanter zu gießen. Sobald Sie sehen, dass der Bodensatz sich dem Flaschenhals nähert, stoppen Sie das Einschenken.

Bei jungen Weinen: schenken Sie den Wein schnell und mit Schwung in den Dekanter ein, damit der Wein so viel Sauerstoff wie möglich bekommt.

Belüftungszeit beachten: Je nach Wein kann die empfohlene Belüftungszeit variieren. 

Junge Weine können von 30 Minuten bis zu mehreren Stunden profitieren, während alte Weine oft sofort nach dem Dekantieren serviert werden sollten, da sonst Oxidationsgefahr besteht (außer man benutzt wie oben beschrieben einen modernen Dekanter mit geringer Oberfläche).

Das Dekantieren von Wein ist eine Kunst, die sowohl dem Auge als auch dem Gaumen schmeichelt. Ein Dekanter ist nicht nur ein stilvolles Accessoire für den Weingenießer, sondern holt vor allem das Beste aus jeder Flasche Wein heraus. Probieren Sie es aus und erleben Sie, wie sich der Charakter Ihres Weins durch diesen einfachen Vorgang verändert und verfeinert. Wir haben verschiedene Dekanter der Firma Riedel sowie den Riedel Dekanter Mosel als Limitierte Senti Vini Edition

 Blog_Riedel_Dekantieren_2

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung

Passende Artikel
AKTION
Riedel Dekanter Syrah Riedel Dekanter Syrah
Inhalt 1 Stück
1.022,12 € * 1.111,00 € *
AKTION
Riedel Dekanter Merlot Riedel Dekanter Merlot
Inhalt 1 Stück
1.022,12 € * 1.111,00 € *
AKTION
Riedel Dekanter Mosel limitierte Senti Vini Edition Riedel Dekanter Mosel limitierte Senti Vini...
Inhalt 1 Liter
50,60 € * 55,00 € *